Königsglanzstar

Steckbrief
Verbreitungsgebiet: 
Ostafrika: Südäthiopien bis Nordosttansania und Kenia
Lebensraum: 
Savannen und trockenes Buschland
Nahrung: 
bevorzugt tierische Nahrung wie Insekten, Larven und Spinnentiere, aber auch pflanzliche Nahrung wie beispielsweise Beeren
Größe: 
30 bis 32 cm
Königsglanzstar.jpg

  
Ordnung: Passeriformes (Sperlingsvögel)
Familie: Sturnidae (Stare)
Gattung und Art: Cosmopsarus regius
 
 
 

Auffallend beim Königsglanzstar ist der lange elegante Schwanz und das bunte, glänzende Gefieder. Kopf, Kehle und Oberseite sind glänzend blaugrün, die Oberbrust violett, die Unterseite goldgelb und der Schwanz ist bronzefarben. Der Schnabel ist dunkelblau bis beinahe schwarz gefärbt. Königsglanzstare besitzen fast keinen Geschlechtsdimorphismus, das Weibchen ist also rein äusserlich nicht vom Männchen zu unterscheiden.
Der Königsglanzstar lebt in geselligen Familiengruppen. Eine Gruppe kann dabei durchaus aus bis zu zehn oder zwölf Mitgliedern bestehen. Die Mitglieder einer Familiengruppe kümmern sich auch gemeinschaftlich um den Nachwuchs. 

Nicht selten ist der Königsglanzstar in der Nähe von menschlichen Siedlungen anzutreffen. Er gilt als kaum scheuer Vogel. Der tagaktive Vogel hält sich die meiste Zeit in den Baumkronen auf.
Die Paarungszeit der Königsglanzstare erstreckt sich in Ostafrika in der Regel über die Regenzeit. Sie bauen ihre Nester fast ausschliesslich in Baumhöhlen. Das Nest wird spärlich mit weichen Pflanzenteilen und trockenen Grasteilen ausgepolstert. Am Nestbau sind Männchen und Weibchen gleichermaßen beteiligt. Das Gelege, welches aus zwei bis sechs Eier besteht, wird vom Weibchen während 14 Tagen bebrütet. Die Nestlingszeit dauert 19 bis 22 Tage. Bei der Aufzucht der Jungen sind wiederum beide Geschlechtspartner beteiligt.