Hirschgarten

Ein kleiner Hirschgarten stand früher an der Stelle, wo heute die Fasanerie steht. Der Hirschgarten wurde samt Gitterwerk 1898 zum Schützenhaus verlegt. (heutiger Standort) Der Hirschgarten wird seit 1917 vom Ornithologischen Verein der Stadt Zug betreut. 1966 wurde die Blockhütte errichtet.

 

Das Bild mit dem Hirschbad hat uns Christoph Arni zugesandt. Herzlichen Dank!

Unser Cheftierpfleger Walter Benz meint dazu: "Ein wirklich interessantes Bild, welches gut die natürlichen Verhaltensweisen der Sikahirsche zeigt."

 

Im 2016 wurde an der Schützenmatte ein neuer Brunnentrog installiert. Gestiftet wurde dieser Trog in verdankenswerter Weise von der Korporation Zug.


Theo Iten konstruierte die nötigen Anschlüsse für den Sommer- und Winterbetrieb.